Wohnsituation für Studenten angespannt. Schwere Zeiten für WG-Muffel

Interview der NZ Nürnberger Zeitung mit Rainer Ott.
Fachbereich Studentenwohnungen in 1/2010.

Auszug: ... Wer keinen Platz im Wohnheim bekommt, muss sich auf dem freien Markt umsehen. Da etwas Bezahlbares zu finden, ist nicht leicht. Schon gar nicht für Studenten, die ungern Bad und Küche mit anderen teilen. Wer keinen dicken Geldbeutel hat, braucht Geduld - und im schlimmsten Fall ein dickes Fell. ...

... Rainer Ott, Vorstand der Ott Investment AG in Schlüsselfeld, ist seit 1991 auf den Kauf und Verkauf von Studenten-Immobilien spezialisiert und kennt auch den Markt in Nürnberg gut. "Wir haben zunächst einmal in ganz Deutschland das Problem, dass es zu wenig bezahlbare kleine Wohnungen gibt", sagt er. "Dieses Phänomen trifft vor allem auf die Studenten-Städte in den alten Bundesländern zu." Studentenwohnungen würden dringend benötigt, weil der Bedarf weiter steige....

... Nach Otts Ansicht wird auf diesem Sektor eindeutig zu wenig gebaut. Sein aktuelles Objekt in Nürnberg "MyStartHome" verkaufe sich sehr gut. Auch hier gebe es schon Wartelisten. ...

(Der gesamte Artikel erschien in der Ausgabe vom Januar 2010 in der "Nürnberger Zeitung")

Pflegeimmobilien Wachstumsmarkt 1 Ott Investment AG Pflegeimmobilie Geldanlage

Kapitalanlagen 

Studentenwohnung-Blog

Studentenwohnung Geldanlage

 

 

Mit Immobilien mehr verdienen 

Mit Immobilien mehr verdienen. Die Sachwertstrategie für das neue Jahrtausend